Vorgehen

1. Ist-Aufnahme:

  • Bedarfsanalyse durch Mitarbeiterbefragung oder Orientierungsworkshop
  • Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten
  • Ergonomie Check der Arbeitsplätze

2. Einbeziehung der Führungsebene

  • Direkte Kommunikation der Vorgehensweise an die Mitarbeiter

3. Prüfung zwecks möglicher Zuschüsse durch Krankenkassen (Link)

Ziele

  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Belastungsreduktion von Mitarbeitern
  • Stärkere Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
  • Verbesserung der ergonomischen Gegebenheiten
  • Reduktion der Ausfall- & Krankheitszeiten
  • Ermöglichen von stress- & belastungsfreiem Arbeiten

Maßnahmen

1. Abhalten von Seminaren zu den Themen:

  • Gesunde Führung
  • Stressbewältigung
  • Resilienzaufbau
  • Rückengesundheit
  • Azubi-Präventionsprogramm
  • Gesundheitswerkstatt

2. Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

3. Einführung von Mikropausen mit Ausgleichs- & Entspannungsübungen

 

Quelle: Frank Fiedler und Dirk Schulten von motio